FERNWARTUNG   |   HOTLINE: (0 55 22) 91 90 06

hueddersen.de

Support-Ende für Small Business Server - jetzt handeln!

Der Windows Small Business Server war seinerzeit ein beliebtes und häufig eingesetztes Serverprodukt gerade für kleine Unternehmen. Die Mischung aus Windows-Server und Exchange-Server, garniert mit SharePoint und Windows Server Update Services auf einer Maschine war genau das, was Unternehmen dieser Größe benötigen. Leider hat Microsoft nach der Version 2011 keine neue Version herausgebracht. Daher laufen auch heute noch viele Small Business Server 2011 im Produktionsbetrieb. Doch am 14. Januar 2020 endet der Support für diese Server. Dann stellt Microsoft die Lieferung von sicherheitsrelevanten Updates sowohl für den zugrunde liegenden Server 2008R2 als auch für Exchange 2010 ein. Wer also noch einen SBS 2011 im Einsatz hat, sollte jetzt handeln.

Leider gibt es keine wirklich gute lokale Alternative, die alle Funktionalitäten auf einer Maschine vereint. Microsoft rät explizit davon ab, Exchange auf einem Domänencontroller zu betreiben und so würde ein Ersatz theoretisch mindestens zwei Serverinstallationen, ggf. virtualisiert auf einer physikalischen Maschine, erfordern, was den Preis für eine Ersatzlösung mal eben verdoppelt. Daher empfehlen wir folgendes Umstiegsszenario:

  • Die Exchange-Funktionalität wird durch eine Cloud-Lösung ersetzt und
  • der Small Business Server weicht einem Server 2019 Essentials mit einer Drittanbieter-Backuplösung wie z.B. Acronis Backup.

Exchange in der Cloud

Einen eigenen Exchange-Server für 5 oder 10 Mailkonten zu betreiben ist angesichts der Komplexität von Exchange viel zu teuer. Neben der Anschaffung von Serverhardware und Lizenzen ist es die Wartung, die den lokalen Betrieb unwirtschaftlich macht. Daher empfehlen wir bei hueddersen.de den Umzug auf Hosted Exchange in einem deutschen Rechenzentrum. Dies gewährleistet maximale Verfügbarkeit durch ein professionell geführtes Rechenzentrum ohne Kosten für Hardware, Lizenzen oder Wartung.

Server 2019 Essentials

Der Server 2019 Essentials wartet mit maximal 25 Benutzerkonten auf, für man keine der sonst üblichen Client-Access-Lizenzen (Zugriffslizenzen für jeden Benutzer) benötigt. Damit stellt er eine ideale Grundlage als Fileserver für kleine Unternehmen dar. Als angenehmen Nebeneffekt gibt es auch viele Backup-Produkte in vergünstigten Versionen für Server Essentials, sodass auch hier geringere Kosten als bei einem Standard-Server entstehen.

Erst Exchange, dann der Rest

Bei der Migration werden als erster Schritt alle Postfächer in die Cloud transferiert. Das erfordert die Neueinrichtung der Mailkonten auf den Arbeitsplätzen mit anschließendem Export der lokalen Postfächer und Import in das Cloud-Postfach. Danach wird der E-Mail-Strom über Nacht vom lokalen Server ins Cloud-Rechenzentrum umgeleitet. Am nächsten Arbeitstag sind die Postfächer wie gewohnt einsatzbereit.

Etwas aufwändiger ist der Umzug des Small Business Servers auf den Server Essentials, da hier einige wichtige Netzwerkdienste wie z.B. das Active Directory sauber migriert werden müssen. Das erfolgt in der Regel so, dass zunächst der alte und der neue Server für einige Tage parallel im Netz betrieben werden und die Funktionalitäten Stück für Stück vom alten auf den neuen Server wandern. Wenn der alte Server dann leer ist, kann er abgeschaltet und ausgebaut werden.

Beratung durch den Fachmann

Dies alles erfordert einiges Wissen und einige Erfahrung im Umgang mit den verschiedenen Serverdiensten und sollte von einem Fachmann durchgeführt werden. Wir bei hueddersen.de beraten und unterstützen Sie gern beim Umzug auf eine neue Serverlösung. Fragen Sie uns: Telefon (05522) 91 90 06 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.