Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.

Aktuell werden viele Websites auf verschlüsselte Verbindung mit dem https-Protokoll umgestellt. Wenn das falsch umgesetzt wird, führt das zu einem massiven Rankingverlust bei Google, d.h. die Website rutscht in den Ergebnislisten der Suchmaschine nach unten. hueddersen.de analysiert Ihre Website und bietet Hilfe an!

Der Grund für den Abrutsch liegt darin, dass für Google mit der verschlüsselten und der unverschlüsselten Version dann zwei Webseiten existieren, die zufällig gleiche Inhalte haben. Das Gleiche passiert übrigens auch, wenn zwei Versionen mit und ohne www. (also https://hueddersen.de/ und https://www.hueddersen.de) parallel aufrufbar sind. Beide Fehlerquellen zusammengenommen existieren bis zu vier inhaltsgleiche Versionen Ihrer Website. Statt nun alle Reputation für eine gute Platzierung bei Google auf einer Website zu konzentrieren bekommt dann jede Website nur ein Viertel des maximal Möglichen.

Abhilfe durch Weiterleitung

Um dies zu verhindern muss man sich zunächst einmal entscheiden, welche der vier Möglichkeiten die am Ende genutzte sein soll. Bei hueddersen.de haben wir uns für https und www (also https://www.hueddersen.de) entschieden. Benutzer, die eine der drei anderen Varianten aufrufen, werden auf diese Version weitergeleitet. Dabei wird eine sogenannte 301-Weiterleitung verwendet: 301 ist der Code, mit dem der Webserver dem Browser und somit auch Google mitteilt, dass die Seite dauerhaft verschoben wurde (Moved Permanently). Zusätzlich wird die Adresse übermittelt, zu der der Browser dann geht. Damit ist klar, dass es sich bei der aufgerufenen Adresse um keine eigenständige Seite handelt und die gesuchte Seite unter ausgewählten Adressvariante zu finden ist.

Für die Einrichtung der Weiterleitung gibt es verschiedene Varianten, die vom eingesetzten System abhängen. Bei Joomla kann man z.B. direkt im Backend einstellen, ob man https erzwingen möchte oder nicht. Viele Webhoster bieten in der Domainkonfiguration eine Möglichkeit, sich für die Variante mit oder ohne www zu entscheiden. Stehen solche Möglichkeiten nicht zur Verfügung, bleibt nur der Weg über die .htaccess-Datei. Das ist eine Steuerdatei für den Webserver, in der man verschiedenste Einstellungen steuern kann. Hier kann man sowohl die Weiterleitung auf verschlüsselte Übertrag per https als auch die Weiterleitung auf die bevorzugte www-Verwendung einstellen. Dazu wird eine individuell angepasste .htaccess-Datei erstellt und in das Basisverzeichnis der Website hochgeladen.

 Achtung bei Zusatzdomains

Mancher Website-Betreiber hat mehrere Adressen für seinen Auftritt reserviert. Das ist grundsätzlich eine gute Idee, um darüber Stichwörter zu definieren, über die man gefunden werden möchte. Jede Zusatzdomain erhöht aber die Anzahl der Varianten noch einmal um vier Stück. Hier ist dann der Einsatz einer .htaccess-Datei mit passenden Einträgen auch für die Zusatzdomains zwingend.

Lassen Sie sich beraten

Gern prüfen wir Ihre Website auf korrekte Weiterleiter und nehmen die entsprechenden Anpassungen vor! Rufen Sie uns unter (0 55 22) 91 90 06 unverbindlich an oder schreiben Sie eine Mail an info@hueddersen.de!